Im Herzen der Stadt

Road Rage? Haken dran. Aber wir sind final ins Zentrum umgezogen.

jetzt lesen

interview, teamtalk, spaß

Teamtalk mit Binäro

Binäro · 08.11.19

Rotti im Kreuzverhör

jetzt lesen

Teamtalk: Rotti
crew, stadtfest, besteroldenburger2019

Tweelbäker Mini-Revolution

Binäro · 16.09.19

„shiny Monday“ im Nordwesten

jetzt lesen

Tweelbäker Mini-Revolution

Mit Shorty direkt aufs Handy!

Mit unserem neuen RSS-Feed verpasst Du keinen unserer Blog-Einträge mehr!

Fauxpas? Ach was!

... wenn's erst raus ist, haben alle was davon!

Ako: „Ey, noch'nen Kaffee?“
Binäro: „Ja, einen Double-Titty-Twister mit Kuhshot, bitte!

Abgeknippst – lächle, Du kommst ins Internet!

Irgendwer hat mit Sicherheit immer sein Handy in der Hand – und schon ist es wieder (heimlich) passiert: ein Klickgeräusch ist zu hören und ein Foto auf die Speicherkarte gebannt:

Stolzer Aushang im Büro

Es sieht schon imposant aus – an unserer Wand: die Stadtteilbefragung der Nordwest-Zeitung (kurz: NWZ). Wer unsere Räumlichkeit hier betritt, wird zwangsläufig mit dem Anblick konfrontiert: Mit Beginn der 47. Kalenderwoche startete die Nordwest-Zeitung die Artikel-Reihe über die Oldenburger Stadtteile, zu welcher alle Oldenburgerinnen und Oldenburger herzlich zur Teilnahme eingeladen waren. Befragt wurde zu verschiedenen Themen in den Stadtteilen; darunter Sicherheit, Kinderbetreuung, Verkehrsbelastung usw. Die Aufmachung der nun publizierten Artikel ist durchweg gelungen und die regionalen Artikel quasi aus der und um die Nachbarschaft sehr lesenswert.

Hat Binäro also seine Sammelleidenschaft für sich entdeckt? Na, es ist das offensichtlich Offensichtliche, wenn man bedenkt, was die Crew hier leistet: Die NWZ hat diese Stadtteilbefragung mit uns durchgeführt. Wir sind für das entgegengebrachte Vertrauen nicht nur dankbar, sondern mit dem Erscheinen der Artikel-Reihe in den letzten Tagen und dem Wissen, was da von uns ermöglicht wurde, auch durchaus stolz auf unseren eher unsichtbaren Teil.

NWZ Stadtteil-Check 2019

Om nom nom

Wir sind zwar bemüht, unsere gestählten Körper fit und wie ein Denkmal zu halten, aber – hey –, auch wir müssen mal empor kriechenden Stress mittels energischem Verschnabulierens eines bekannten „Riesen“ kompensieren. Und sonst so? Voila, der Blick in den täglichen Supply-Drop aus den unterschiedlichen Schubladen im Büro und damit unsere Verzehrstatistik:

  • Lebenselixier und Instant-Doping ca. 12 pro Tag
  • gepresste Kakaobohne mit Milchpulver nix davon
  • still, tot, ganz tot, Blumenwasser! ca. 6 l pro Tag
  • alles, was als gesund gilt viel zu wenig
  • frohlockende Kalorienmonster viel zu viele

... und für die Seele:

  • Motorräder (ab 1100 cm³) 1

Älter, aber weiterhin lesenswert ...